Willkommen in unserer Knowledge Base

Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein.

Kategorien
< Alle Themen
Drucken

Erstellen von oder Verbinden zur steadyPRINT-Datenbank auf einem SQL-Server schlägt fehl

Problembeschreibung

Problem-Beschreibung

Das Erstellen oder Verbinden zur steadyPRINT-Datenbank schlägt fehl, weil keine Verbindung zum SQL-Server möglich ist.

 

Mögliche Fehlermeldungen in CreateSteadyDB:

  • [DBNETLIB][ConnectionOpen (Connect()).]SQL existiert nicht oder Zugriff verweigert.
  • Fehler 27502 – Es konnte keine Verbindung zum SQL-Server hergestellt werden.
  • Login failed for user ‚[USER]‘

Mögliche Fehlermeldung aus der Windows Ereignisanzeige vom SQL-Server:

„Fehler bei der Anmeldung für den Benutzer [USER]. […] Es konnte keine Anmeldung gefunden werden, die mit dem angegebenen Namen übereinstimmt. (CLIENT: <namedpipe>)“


Lösung

Folgende Punkte gilt es zu prüfen:

  • Prüfen Sie die Firewall-Einstellungen vom SQL-Server und dem System, von dem Sie sich aus verbinden möchten.
  • Stellen Sie sicher, dass der Dienst SQL Server Browser auf dem SQL Server läuft. Diesen können Sie über den Sql Server Configuration Manager unter SQL Server-Dienste oder die Windows-Dienste starten.
  • Stellen Sie sicher, dass die Serverauthentifizierung auf SQL-Server- und Windows-Authentifizierungsmodus (gemischte Authentifizierung) eingestellt ist. Die Option ist unter Servereigenschaften im Microsoft SQL Server Management Studio zu finden.
  • Stellen Sie sicher, dass der SA-Benutzer zum Anlegen und Aktualisieren der steadyPRINT-Datenbank aktiviert ist.
  • Stellen Sie sicher, dass der SQL-Server über den Port 1433 und 1434 (Standard) erreichbar ist:
  1. Öffnen Sie auf dem SQL-Server den Sql Server Configuration Manager.
  2. Navigieren Sie zum Knoten SQL Server-Konfigurations-Manager > SQL Server-Netzwerkkonfiguration > Protokolle für „[INSTANZNAME]“.
  3. Stellen Sie sicher, dass auf rechten Seite das Protokoll TCP/IP den Status Aktiviert besitzt.
  4. Öffnen Sie die Eigenschaften vom Protokoll TCP/IP und wechseln in den Reiter IP-Adressen.
  5. Passen Sie unter IPAll die Eigenschaft TCP-Port auf den gewünschten Port an (Standard: 1433).
  • Stellen Sie sicher, dass auf dem SQL-Server Named Pipes aktiviert sind:
  1. Öffnen Sie auf dem SQL-Server den Sql Server Configuration Manager.
  2. Navigieren Sie zum Knoten SQL Server-Konfigurations-Manager > SQL Server-Netzwerkkonfiguration > Protokolle für „[INSTANZNAME]“.
  3. Stellen Sie sicher, dass auf rechten Seite das Protokoll Named Pipes den Status Aktiviert besitzt.
  • Stellen Sie sicher, dass der angegebene SQL-Benutzer für das Anlegen der Datenbank existiert und berechtigt ist.
  • Vollständige Angabe der Datenbankinstanz: Die erforderliche Angabe für die Datenbank setzt sich aus dem Namen des Servers und der Datenbankinstanz  zusammen. Syntax: [SERVER]\[Instanzname der DB]. Beispiel: SQL-W2k3SQLEXPRESS

 

Siehe auch

Fehler beim Erstellen der Tabellen

ID: 20914 | Switch to English version

War dieser Artikel hilfreich?
0 out Of 5 Stars
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.
btnimage