Replikation von Druckern schlägt fehl

Problem-Beschreibung

Bei der Replikation von Druckern kam es zu einem Fehler und die vollständige Durchführung des Vorgangs war nicht möglich.

Zur Sicherstellung der Ausfallsicherheit des Druckens durch steadyPRINT ist ein Backup-Druckserver einzurichten. Eine Einrichtung dessen erfolgt über das steadyPRINT Center. Bei diesem Vorgang kann es vorkommen, dass die Replikation eines oder mehrerer Drucker fehlschlägt.


Lösung

Folgende Punkte gilt es zu überprüfen:

  • Eindeutiger Freigabename des Druckers: Es darf kein zweiter Drucker denselben Namen für eine Freigabe besitzen.
  • Dem Drucker wurde kein Port zugeordnet: Für ein korrekte Netzwerkfreigabe eines Druckers ist diesem unbedingt ein Port zuzuordnen.
  • Einsatz von Windows Server 2008: Beim Einsatz von steadyPRINT 2.2 und früher ist eine korrekte Replikation unter Windows Server 2008 nicht möglich.
  • Replikation der Drucker von W2k3 zu W2k8: Diese Art der Replikation wird nicht unterstützt und kann aufgrund von nicht kompatiblen Druckertreibern zu Fehlern führen. Nutzen Sie dazu die Drucker-Migration im steadyPRINT Center.
  • Überprüfen Sie die Windows-Firewall-Einstellungen bei folgender Fehlermeldung: „In der Endpunktzuordnung sind keine weiteren Endpunkte verfügbar.“
  • Beide Druckserver befinden sich in derselben Domäne. Es ist derzeit keine domänenübergreifende Replikation möglich.

ID: sP00000 | Erstellt am: 09.07.2012

Zurück zur Übersicht