Druckermappings unter Win2008R2 Terminalserver

Problem-Beschreibung

Wir setzen den steadyPRINT Agent auf einen Terminalserver mit Windows Server 2008 R2 ein.
Druckerzuweisungen mit vName, vPrinter und vDirect werden durch den Agent erstellt, sind jedoch für alle Benutzer mit einer Sitzung auf dem Server sichtbar, nicht nur für die zugewiesenen Benutzer.
Können sie mir da weiterhelfen?



Lösung

Unter Windows Server 2008 R2 fehlt ein PowerShell Modul, welches für die Anpassungen der Druckerzuweisungen benötigt wird. Da dieses von Microsoft ab Windows Server 2012 automatisch bereit gestellt wird, muss das Modul nachgeliefert werden.
Im Installationsordner des steadyPRINT Service, standardmäßig „C:\Progamme (x86)\steadyPRINT\Service\, liegt ein Unterordner „win2008r2“. In diesem Ordner muss die Datei „configure-module.bat“ mit Administrationsrechten ausgeführt werden.
Im Zuge der Konfiguration wird das Modul, welches benötigt wird, als vertrauenswürdig im System hinterlegt.
Achtung: Eine wichtige Änderung ergibt sich in der „execution-policy“ der PowerShell. Standardmäßig ist diese auf „Restricted“ (die höchste Stufe) eingestellt. Nach der Ausführung steht diese auf „AllSigned“, welches die zweithöchste Stufe darstellt. Falls eine niedrigere Ausführungsstufe benötigt wird, muss diese nachträglich wieder geändert werden.

Abhängigkeiten
– Windows Server 2008R2/Windows 8.1

ID: sP00000 | Erstellt am: 17.07.2017

Zurück zur Übersicht