Bekannte Probleme während der Installation und Einrichtung von steadyPRINT VPD

Problem-Beschreibung:

Dieser Artikel beschreibt bekannte Probleme, die während der Installation und/oder Einrichtung vom steadyPRINT VPD auftreten können, sowie dazugehörige Lösungsmöglichkeiten. Die grundlegende und detaillierte Installationsanleitung aus https://www.steadyprint.com/benutzerhandbuch/virtual_print_device.htm dient als Basis. Gehen Sie zur Installation und Einrichtung nach den dort beschriebenen Schritten vor.



Lösung:

Im Folgenden finden sich einige Probleme und Hinweise, welche immer wieder auftreten. Dadurch ist die Funktionalität vom steadyPRINT VPD beeinträchtigt.

steadyPRINT vPrinter oder steadyPRINT vDirect Drucker werden nicht erstellt

Bitte prüfen Sie folgende Punkte:

  • Keine Konfiguration von steadyPRINT VPD für Druckserver: Damit ein Druckserver „VPD-fähig“ ist, muss eine Konfiguration dessen über das steadyPRINT Center erfolgen. Gehen Sie dazu analog zu den Schritten aus https://www.steadyprint.com/benutzerhandbuch/administration.htm vor.
  • Installation von Druckertreiber für x86- und x64-Systeme auf dem Druckserver: Besitzt der Client ein 32-Bit-Betriebssystem, ist unbedingt die Installation vom steadyPRINT Virtual Printer Driver in der x86-Version erforderlich. Selbiges gilt für x64-Systeme. Den Treiber finden Sie im Installationsverzeichnis von steadyPRINT.
  • Freigabe print$ für Treiber auf Druckserver verfügbar. Dazu ist zu prüfen, ob auf dem Druckserver unter Computerverwaltung > System > Freigegebene Ordner > Freigaben der Freigabename print$ existiert. Dieser wird nach dem Freigeben des ersten Druckers auf dem Druckserver automatisch durch Windows erzeugt. Sollte die Freigabe fehlen, ist das Herunterladen des VPD-Treibers vom Druckserver durch den steadyPRINT Service während der VPD-Druckererstellung auf dem Client nicht möglich.
  • Keine Installation in Citrix-Umgebung möglich: Bitte prüfen Sie den KB-Artikel https://www.steadyprint.com/keine-installation-von-steadyprint-vpd-und-druckertreibern-durch-steadyprint-in-citrix-umgebung-moeglich.

Druckvorgang erzeugt keine Ausgabe am Drucker

Bitte prüfen Sie folgende Punkte:

  • Druckauftrag liegt im Druckauftragsverzeichnis und befindet sich im Status „Gedruckt“ (s. Druckauftragsansicht vom steadyPRINT Agent): Der Druckauftrag wurde in diesem Falle erfolgreich verarbeitet, jedoch liegt ein Problem mit den Ausgabegerät vor. Prüfen Sie bitte die Punkte aus Absatz Falsche Ausgabe am Drucker.
  • Druckauftrag liegt im Druckauftragsverzeichnis und befindet sich im Status „Offen“ (s. Druckauftragsansicht vom steadyPRINT Agent): Der Druckauftrag wurde in diesem Fall auf Clientseite erfolgreich verarbeitet, jedoch erkennt der Druckserver den neuen Auftrag nicht korrekt. Arbeiten Sie zur Fehlerbehebung die nachfolgenden Punkte ab.
  • steadyPRINT Server Dienst nicht gestartet: Bitte stellen Sie sicher, dass der steadyPRINT Server Dienst auf dem Druckserver in derselben Version vom steadyPRINT Agent auf dem Client installiert und gestartet wurde.
  • steadyPRINT Server Dienst neu starten: Nach einer Konfigurationsänderung von steadyPRINT VPD über die Einstellungen vom steadyPRINT Center, ist ein Neustart vom steadyPRINT Server Dienst auf den betroffenen Druckservern erforderlich. Eine Meldung in den Einstellungen zeigt i.d.R. direkt den erforderlichen Neustart als Warnung an und kann von dort aus vorgenommen werden.
  • Druckauftragsverzeichnis nicht zugreifbar: Stellen Sie sicher, dass aus Sicht vom steadyPRINT Server Dienst das Druckauftragsverzeichnis erreichbar ist und dass dieser ausreichende Berechtigungen für den Zugriff auf die Druckaufträge besitzt. Prüfen Sie dazu die Windows-Ereignisanzeige. Ist kein Zugriff auf das Verzeichnis möglich, erscheint dort eine Fehlermeldung. Nach einer möglichen Anpassung der Berechtigungen vom Druckauftragsverzeichnis, ist ein Neustart vom steadyPRINT Server Dienst erforderlich.
    Kurzfassung: Druckauftragsverzeichnis erreichbar, freigegeben und als UNC-Pfad im steadyPRINT Center in der VPD-Konfiguration hinterlegt; Dienstbenutzer darf auf Druckauftragsverzeichnis zugreifen.
  • steadyPRINT VPD in der Ausfallsicherheit: Stellen Sie sicher, dass der steadyPRINT Server Dienst sowie der steadyPRINT Virtual Printer Driver Treiber für x86- und x64-Systeme auf dem Master- und Backup-Druckserver installiert wurden.

Falsche Ausgabe am Drucker

Bitte prüfen Sie folgende Punkte:

  • Aktuelle Treiberversion: Bitte stellen Sie sicher, dass der aktuellste Herstellertreiber auf dem Druckserver installiert wurde.
  • Prüfung bekannter Probleme: Bitte prüfen Sie die beschriebenen Problemlösungen aus KB-Artikel https://www.steadyprint.com/vpd-known-issues/.


Verwandte Artikel
https://www.steadyprint.com/benutzerhandbuch/virtual_print_device.htm
https://www.steadyprint.com/benutzerhandbuch/administration.htm
https://www.steadyprint.com/parallelbetrieb-von-citrix-ups-und-steadyprint-vpd/
https://www.steadyprint.com/keine-installation-von-steadyprint-vpd-und-druckertreibern-durch-steadyprint-in-citrix-umgebung-moeglich

ID: sP00000 | Erstellt am: 03.03.2016

Zurück zur Übersicht