Inventarisierung der Druckerverbindungen durch steadyPRINT ohne Funktion

Problem-Beschreibung
Es besteht die Möglichkeit der automatisierten Aufnahme aller existierenden Druckerverbindungen durch den steadyPRINT Agent.


Lösung

Im Folgenden befindet sich die Vorgehensweise für das Erfassen von nicht durch steadyPRINT verwalteten Druckerverbindungen:

1. Importieren Sie zunächst im steadyPRINT Center die gewünschten Druckserver mit allen verfügbaren Druckern, um diese in der steadyPRINT Datenbank zu hinterlegen. Beachten Sie, dass der steadyPRINT Agent nur die Zuweisungen erkennt, für welche auch der jeweilige Drucker in steadyPRINT existiert.

2. Aktivieren Sie anschließend die Option Nicht durch steadyPRINT verwaltete Druckerverbindungen aufnehmen und automatisch eine Benutzerzuordnung in steadyPRINT erstellen unter Einstellungen > Druckerverbindungen im steadyPRINT Center.

3. Deaktivieren Sie unbedingt die Option Nicht durch steadyPRINT verwaltete Netzwerkdruckerverbindungen beim Start vom Agent löschen unter Einstellungen > Druckerverbindungen im steadyPRINT Center. Andernfalls räumt steadyPRINT diese auf, wodurch die anschließende Erfassung nicht mehr möglich ist.

4. So konfiguriert, sammelt der steadyPRINT Agent jeweils beim Start alle Druckerzuweisungen ein und hinterlegt diese in der Datenbank.

Hinweis: Automatisch erstellte Druckerzuweisungen für die jeweiligen Drucker befinden sich immer direkt unterhalb des Druckservers im steadyPRINT Center (bis einschließlich Version 5.0).

ID: sP00000 | Erstellt am: 03.12.2012

Zurück zur Übersicht