Änderungsübersicht steadyPRINT 7.5.3

steadyPRINT Bug Fixes in Version 7.5.3

Bug Fixes

Bug Fix Beschreibung
steadyPRINT VPD: Dokumente bleiben in der Druckerwarteschlange liegen In der Version 7.5.2 bleiben über VPD-Drucker gedruckte Dokumente in der jeweiligen Druckerwarteschlange auf dem Client/Terminalserver liegen. Grund dafür ist eine fehlende Berechtigung für das Verwalten der Dokumente durch den Benutzer auf dem jeweiligen Drucker. Auf die Druckverarbeitung und -ausgabe hat dies keine Auswirkungen.

Jedoch wird durch das Problem das Spool-Verzeichnis „vollgeschrieben“, wodurch möglicherweise mit der Zeit der Spooler träge oder gar nicht mehr reagiert. Ein Workaround wäre, die liegengebliebenen Job-Dateien manuell zu löschen.

Der Fehler der fehlenden Berechtigungen zum Verwalten der Dokumente ist gelöst, wodurch das Problem behoben wurde.

steadyPRINT VPD: Beim Ausdruck auf vPrinter kommt es zur Fehlermeldung „steadyPRINT VPD funktioniert nicht mehr“ Beim Ausdruck über die VPD Druckerwarteschlange „steadyPRINT vPrinter“ kann es zur Fehlermeldung „steadyPRINT VPD funktioniert nicht mehr“ kommen:

Auf die Druckverarbeitung und -ausgabe hat dies keine Auswirkung. Das Fenster kann einfach geschlossen werden.

Das Problem wurde behoben.

steadyPRINT: Unterschiedliche Computerkonten mit identischem Namen im Active Directory führen zu Problemen Sollte ein Computer im Active Directory mit demselben Namen mehrfach auftauchen, führt dies bei der Auswertung des Computer-Prinzipals zu einem Fehler. Damit einher funktionieren alle auf den Computernamen durchführten Zuweisungen für Drucker, Agent-Profile usw. nicht mehr.

Ein Computer kann mit demselben Namen im Active Directory auftreten, wenn für die Benennung des Computerkontos unter „Computername (Prä-Windows 2000)“ unterschiedliche Namen gewählt wurden.

Dieses Problem wurde behoben.

steadyPRINT Center: Report „Gedruckte Seiten monatlich“ führt zum Fehler „input string was not in correct format“ Der Report „Gedruckte Seiten monatlich“ bricht unter Umständen mit dem internen Fehler „input string was not in correct format“ ab, wodurch leere Seiten im Report erscheinen.

Dieses Problem wurde behoben.