Änderungsübersicht steadyPRINT 6.1

steadyPRINT Features, Änderungen und Bug Fixes in Version 6.1

Features

Feature Beschreibung
steadyPRINT VPD: Veränderung der zu druckenden Exemplare im vPrinter-Fenster Der Benutzer verfügt nun über die Möglichkeit auch im steadyPRINT VPD Fenster die Anzahl der zu druckenden Exemplare nachträglich zu verändern. Gerade beim Drucken von in Stapeldruckern abgelegten Dokumenten kann diese Funktion hilfreich sein.
steadyPRINT VPD: vDirect-Drucker Bisher wurde für das Drucken mit dem steadyPRINT VPD immer ein Dialog für die Auswahl des Zieldruckers zwischengeschaltet.
Der neue steadyPRINT vDirect Drucker stellt eine Möglichkeit bereit, ohne Dialog zu drucken. Dabei wird der zu verwendende Drucker fest hinterlegt, sodass keine nachträgliche Auswahl mehr erforderlich ist. Der Zieldrucker wird dabei direkt im jeweiligen Programm ausgewählt. Das Handling für den Benutzer ist damit dasselbe wie bei gewöhnlichen Netzwerk- oder lokalen Druckern.
steadyPRINT VPD: Setzen von vDirect-Druckern als Standard Der vDirect-Drucker kann sowohl über das Center als auch über den Agent normal als Standarddrucker gesetzt werden.
steadyPRINT VPD: Erweiterung der Oberfläche im vPrinter Die Oberfäche vom steadyPRINT vPrinter ist nun benutzerfreundlicher und verfügt über zusätzliche Funktionen:

  • Setzen von Favoriten-Druckern, sodass diese in einer separaten Ansicht für den Schnellzugriff bereitstehen
  • Gruppierung von Druckern, um eine bessere Übersicht bei vielen Druckern zu gewährleisten
  • Integration lokaler Drucker
steadyPRINT VPD: Unterstützung lokaler Drucker Der steadyPRINT VPD verfügt nun über die Integration lokaler Drucker. Damit können beispielsweise auch durchgereichte Drucker auf einem Terminalserver für den Druckvorgang in der Oberfläche vom steadyPRINT vPrinter verwendet werden.
steadyPRINT Center: Verschieben mehrerer Objekte in der Druckumgebung Die neue Oberfläche wurde um das Verschieben mehrerer Objekte in einem Zug erweitert.

Änderungen

Änderung Beschreibung
steadyPRINT VPD: Allgemeine Verbesserungen Der steadyPRINT VPD wurde in diversen Punkte, wie z.B. der Performance, verbessert.
steadyPRINT VPD: Verbesserung der Zusammenführung von unterschiedlichen Druckereinstellungen Die Zusammenführung unterschiedlicher Druckeinstellungen für einen Druckvorgang wurde optimiert.
steadyPRINT Center: Management von Zuweisungen überarbeitet Das Center verfügt nun über neue Ansichten, um die Druckerzuweisungen für Netzwerkdrucker, lokale Drucker, den vPrinter und die vDirect-Drucker übersichtlicher zu verwalten.
steadyPRINT Agent: Verbesserung von Standarddruckerverhalten Das Setzen des Standarddruckers in unterschiedlichsten Szenarien wurde in der Umsetzung vereinfacht und verbessert.

Bug Fixes

Bug Fixes Beschreibung
steadyPRINT VPD: Spracherkennung für manche Länder nicht korrekt Die Spracherkennung für Niederländisch funktioniert z.T. nicht. Dieses Problem wurde behoben.
steadyPRINT Agent: Workaround für Druckertreiberinstallation bei unbekanntem Druckprozessor Sollte der Druckprozessor unbekannt oder nicht installierbar sein, kann es bei der Installation des Druckertreibers durch steadyPRINT teilweise zum Fehler 1008 oder 3000 kommen. Diese Problem wurde behoben.
steadyPRINT Agent: Die deaktivierte Einstellung „Setzen von lokalem Standarddrucker“ funktioniert u.U. nicht wie erwartet Ist die oben genannte Funktion deaktiviert, wird trotzdem der über den „Geräte und Drucker“-Ordner gesetzte Standarddrucker in der Datenbank gespeichert. Dies sollte laut Beschreibung nicht der Fall sein. Das Verhalten wurde angepasst.
steadyPRINT Center: Rolle Druckeradministration lässt das Hinzufügen eines Drucker nicht zu Mit der Rolle Druckeradministration sollen normalerweise Drucker hinzugefügt werden können. Dies ist aktuell nur über die Rolle Druckerserveradministration möglich. Die Zuordnung der Rechtevergabe wurde korrigiert.
steadyPRINT Center: Behebung diverser Anzeigefehler Das Center wurde vollständig neu entwickelt, wodurch sich ein paar Anzeigefehler eingeschlichen haben.