Änderungsübersicht steadyPRINT 5.2.2

  • steadyPRINT Features, Erweiterungen, Änderungen und Bug Fixes in Version 5.2.2

    Features & Erweiterungen

    Features Beschreibung
    steadyPRINT Center: Anpassung der Lizenzierungsoberfläche Die Lizenzierung wurde nun vereinfacht und kann über einen Aktivierungscode eingespielt werden.
    steadyPRINT Center: Report – Netzwerdrucker ohne Zuweisungen Ein neuer Report zeigt sämtliche Drucker, die noch keinem AD-Objekt zugewiesen worden.
    steadyPRINT Center: Löschen von Komponenten in der Komponentenübersicht Das Löschen von Komponenten ist nun auch über die Komponentenansicht möglich.
    steadyPRINT Agent: Computer-Zuweisung durch Benutzer Im Normalfall erzeugt ein durch den Benutzer hinzugefügter Drucker über den steadyPRINT Agent eine Benutzerzuweisung. Über das steadyPRINT Center in den Agent-Profilen aktivierbar, kann dieses Verhalten nun angepasst werden, sodass beim Hinzufügen eine Computerzuweisungen erstellt wird. Der Benutzer ist ferner in der Lage diese zu verwalten.
    Erweiterungen
    steadyPRINT Center: Replikation von Sicherheitseinstellungen Das steadyPRINT Center repliziert nun auch die Sicherheitseinstellungen eines Druckers.
    steadyPRINT Center: Mehrere Standarddrucker für ein AD-Objekt Mehrere Standarddrucker sind nun auch wieder im selben IP-Bereich für ein AD-Objekt konfigurierbar. Damit gelingt es dem Endanwender mehrere vordefinierte Standarddrucker als Auswahl bereitzustellen.

    Bug Fixes

    <tdIn bestimmten Konstellation kam es vor, dass verschachtelte Domänen nicht angezeigt wurden.

    Bug Fixes Beschreibungen
    steadyPRINT Agent: Agent ist nach automatischen Update in Englisch Wird das automatische Update vom Agent ausgeführt, fällt dieser auf die Default-Sprache Englisch zurück. Die Installationssprache muss in der Update-Konfiguration hinterlegt werden.
    steadyPRINT Center: Replikation mit v4-Druckertreibern schlägt fehl Die Treiberreplikation von mitgelieferten In-box v4-Druckertreibern ist derzeit nicht möglich. Als Fallback installiert das steadyPRINT Center bei der Replikation auf dem Zielsystem den Treiber aus dem systemeigenen Treiber-Store unter Verwendung des Namens vom Quelldruckserver.
    steadyPRINT Center: Komponentenansicht nach Aktualisierung und Löschen von Objekten träge Die Komponentenübersicht ist beim Aktualisierung und Löschen von Einträgen sehr träge gewesen.
    steadyPRINT Center: Import von Druckern und Druckerzuweisungen per CSV-Datei über normalen Druckserver nicht möglich Das Importieren von Druckern und Druckerzuweisungen wurde auf normale Druckserver ausgeweitet. Bisher war dies lediglich mit lokalen Druckserver möglich.
    steadyPRINT Center: Performance der Suche langsam Die neue Suche war in größeren Umgebung recht langsam. Die Performance wurde nun deutlich erhöht.
    steadyPRINT Agent: Agent bleibt unter Windows XP teilweise im Status „Verbindung wird hergestellt …“ Auf einem Computer mit dem Betriebssystem Windows Server 2003 und Windows XP kommt es vor, dass der steadyPRINT Agent im Status „Verbindung wird hergestellt …“ bleibt. Dies liegt an einer vom Patch-Level abhängigen DLL-Datei, die in diesem Falle nicht auf dem System verfügbar ist. Diese Problem wurde behoben.
    steadyPRINT Center: Domain Forest wird nicht vollständig aufgelöst
    steadyPRINT Agent: Keine Anzeige von Agent beim Öffnen über Startmenü Die Anzeige der Oberfläche vom steadyPRINT Agent erfolgt nicht, wenn dieser bereits gestartet ist und über das Startmenü aufgerufen wird. Dieses Problem wurde behoben.
    steadyPRINT Center: Änderung der Prioritäten von Agent- und Performance-Profilen wird nicht gespeichert „Nach einer Änderung der Prioritäten der Profile werden diese nicht gespeichert. Grund ist ein mit der Version 5.2.0 eingeführter Datenbank-Constraint, welcher Probleme bereitet. Durch das Ausführen der Anwendung CreateSteadyDB in der Version 5.2.2 wird dieser automatisch entfernt und die Änderungen sollten nun dauerhaft erhalten bleiben.

    Alternativ kann diese manuell entfernt werden:
    Name der Tabelle: SecurityProfile
    Name Unique Constraint: UK_SP_SecurityProfileTypePriorityIsDefault